AufpASSEn-Vorstand zog Bilanz

Der Vorstand vom Verein aufpASSEn-Vorstand zog Bilanz auf seiner ersten Vorstandssitzung in 2022


Von den Forderungen in der Asse II – Resolution der Samtgemeinde Elm-Asse vom 08. Oktober 2020 scheint bisher nicht ein Punkt abgearbeitet zu sein. Der daraus entstandene Auftrag zum Asse II – Beleuchtungsbericht
hat deutliche Fehler zur Auswahl eines Zwischenlagers samt Konditionierungsanlage direkt an der Asse aufgezeigt. Auch aus Sicherheitsgründen wäre eine Anlagentrennung vom laufenden Betrieb der Rückholung von Vorteil. Dies würde bedeuten, dass neben dem neuen Schacht nur eine Bereitstellungshalle an der Asse stünde und dass das Zwischenlager mit Konditionierungsanlage an einem anderen Ort entstehen müsste. Dies würde während der Rückholung auch die radioaktiven Ableitungen aus der Anlage erheblich reduzieren.

Der Betreiber, die Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), hat derweilen einen Auftrag zur Planung eines Zwischenlagers mitsamt Konditionierungsanlage in Auftrag gegeben. Doch anstatt eine unabhängige
Standortplanung durchführen zu lassen, wurde betont, dass diese Anlagen an der Asse entstehen sollen. Der Beleuchtungsbericht und die aufgezeigten fachlichen Fehler im Rückholungsplan wurden bisher von der BGE
ignoriert.


Wo bleibt der faire Zwischenlagervergleich inkl. Konditionierung mit weiteren Standorten, die mindestens 4 km von jeglicher ohnbebauung entfernt liegen?


Mit dem Asse II – Beleuchtungsauftrag des Bundes-Umweltministeriums (BMU) wurde signalisiert, dass sich die Entscheidungsträger des BMU und des Niedersächsischen Umweltministeriums (NMU) nun mit der Kritik an
dem unfairen Zwischenlagervergleich ernsthaft auseinander setzen wollten. Der aufpASSEn-Vorstand erwartet von den Umweltministern Frau Steffi Lemke und Herrn Olaf Lies, dass sie alle Akteure und Initiativen zu einer
öffentlichen Veranstaltung vor Ort einladen und sich mit der Bevölkerung vor Ort austauschen.
Außerdem erwartet der aufpASSEn-Vorstand von Ministerin Lemke, dass sie den Auftrag zur Planung eines Zwischenlagers mit Konditionierungsanlage in eine standortunabhängige Planung mit Anlagentrennung verändert.

Remlingen, 17. Januar 2022

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.