Monat: Januar 2019

Protokoll von 1964 offenbart: Forschungsministerium und Kernforschungsgesellschaft schoben Wasserproblematik beiseite In den letzten Wochen wurde in Asse II ein deutlich erhöhter Laugenzufluss festgestellt, wie die bundeseigene Betreibergesellschaft BGE meldete (http://t1p.de/asselauge2019). Bislang war man offiziell davon ausgegangen, dass erst seit 1988 – zehn Jahre nach Ende der Einlagerung von Atommüll –…

Allgemein

Am 12. Januar teilte die BGE (Bundesgesellschaft für Endlagerung) mit, dass weiter steigende Laugenzuflüsse gemessen werden. Seit Oktober 2018 stiegen die aufgefangenen Mengen von 11,6 m³/Tag auf durchschnittlich 12,8 m³/Tag. Zu dieser besorgniserregenden Entwicklung nimmt der Asse-II-Koordinationskreis Stellung: Asse II-Koordinationskreis (A2K) fordert Beschleunigungen: 1.: Schacht 5 jetzt abteufen! 2.: Atommüll-Rückholung…

Allgemein

Auf dem Neujahrsspaziergang um die Schachtanlage steltlen die GroßVahlberger Asse-Aktivisten den neu bemalten Bauwagen vor: mit der Forderung “Atommüllfreie Asse” wird es zu Veranstaltungen und über die Dörfer gehen, um zu informieren und zu diskutieren.                 Wir danken Ole-Finn für die tolle Gestaltung!…

Allgemein